Dr. Franz Waldenberger

Direktor

Wirtschaftswissenschaften

 

Meine Forschung zur japanischen Wirtschaft begann 1992 mit meiner Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIJ. Während meiner fünfjährigen Tätigkeit am Institut arbeitete ich unter anderem zur Industrieorganisation sowie zum Beschäftigungs- und Finanzsystem Japans. In der Zeit verfasste ich auch meine Habilitationsschrift „Organisation und Evolution arbeitsteiliger Systeme – Erkenntnisse aus der japanischen Wirtschaftsentwicklung“. 1997 wechselte ich vom DIJ auf die Professur für Japanische Wirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Als neue Forschungsthemen kamen seitdem Corporate Governance, Japans außenwirtschaftliche Verflechtungen sowie aktuell die Geld- und Fiskalpolitik hinzu. Es freut mich außerordentlich, für fünf Jahre an meine alte Wirkungsstätte zurückkehren zu können. Die LMU München hat mich dazu großzügiger- und dankenswerterweise beurlaubt.

 

Auswahl an Publikationen
(Die folgende Auswahl soll einen Überblick über meine Forschungsgebiete geben. Eine vollständige Publikationsliste findet sich hier.)

Bücher

1999
Organisation und Evolution arbeitsteiliger Systeme - Erfahrungen aus der japanischen Wirtschaftsentwicklung. Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien 21. München: iudicium Verlag. 226 S., geb.
1994
Firms and Markets: Why Is Japan Different?. Miscellanea 8. Bonn, Tokyo: Deutsches Institut für Japanstudien. 33 S.
1994
Die japanische Wirtschaft heute - Ein Überblick . Miscellanea 10. Bonn, Tokyo: Deutsches Institut für Japanstudien. 170 S.
1991
Die vertikale Integration von Unternehmen. Eine theoretische und empirische Analyse. Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik, Bd. 86. Köln: Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln.
 

Herausgeberschaft

2013
[Mit: Keck, Jörn; Vanoverbeke, Dimitri] EU-Japan Relations, 1970-2012. From Confrontation to Global Partnership. Routledge.
2008
[Mit: Heindorf, Viktoria;] Human Resource Management in Ageing Societies. Perspectives from Japan and Germany. Basingstoke: Palgrave Macmillan. 256 S.
2004
The Political Economy of Trade Conflicts. The Management of Trade Relations in the US-EU-Japan Triad. Berlin: Springer Verlag.
1997
[Mit: Karl Lichtblau] Planung, Wettbewerb und wirtschaftlicher Wandel: Ein japanisch-deutscher Vergleich. Köln: Deutscher Instituts-Verlag. 262 S.
 
Artikel
2014
Japan’s new monetary policy. In: Rövekamp, F.; Hilpert, H. G. (Hg.) Currency Cooperation in East Asia. Berlin: Springer Verlag. S. 43-55.
2013
Confronting earthquake risk in Japan – Are private households underinsured?. In: Europe Asia Journal. Vol.11/1, (2013). S. 78-91.
2013
“Company heroes” versus “superstars”: executive pay in Japan in comparative perspective. In: Contemporary Japan 25, No. 2 . Berlin and New York: de Gruyter. S. 189–213.   DOI: 10.1515/cj-2013-0009
2013
[Mit: Cheng, Ying] Does training affect individuals’ turnover intention? Evidence from China. In: Journal of Chinese Human Resource Management. Vol.4/1 (April 2013). S. 16-38.
2008
Has the Japanese Economy become More Open?. In: Japan aktuell. 2/2008. S. 3-21.
2007
Growth and Structural Change in the Japanese Economy 1985 – 2000: An Input-Output Analysis. In: Asian Business and Management. 6, 2007. S. 15-33.
2006
The Evolution of the Japanese Employment System in Comparative Perspective. In: Matanle, Peter; Lunsing, Wim (Hg.) Perspectives on Work, Employment and Society in Japan. Basingstoke: Palgrave. S. 8-30.
2004
Japanese and German Corporate Governance in Transition: Forces of Change and Persistence. In: Pascha, Werner (Hg.) Systemic Change in the Japanese and German Economies. Convergence and differentiation as a dual challenge. London: RoutledgeCurzon. S. 161-174.
2003
The Link between employment and finance. In: Nutzinger, Hans G. (Hg.) Regulation, Competition and the Market Economy. Festschrift für Carl Christian von Weizsäcker zum 65. Geburtstag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 61-75.
2000
Institutional change - lessons from the Japanese banking crisis. In: Riekeberg, Marcus; Stenke, Karin (Hg.) Banking 2000. Perspektiven und Projekte. Wiesbaden: Gabler Verlag. S. 79-95.
2000
From Corporatist to Market Capitalism? Japanese and German Systems of Corporate Governance Facing a Changing Environment. In: Internationale Politik und Gesellschaft. Heft 3, 2000. S. 292-298.
2000
[Mit: Legewie, Jochen; Dirks, Daniel; Hemmert, Martin; Meyer-Ohle, Hendrik] The Japanese Employment System in Transition. In: International Business Review 9, 5.
02.12.2014
Risk and Oportunity – Japan Confronting Uncertain Futures. Risk and Oportunity – Japan Confronting Uncertain Futures.
 
28.05.2014
The Japanese economy under Abenomics. Risk and opportunities. Universität Duisburg-Essen, DFG Research Training Group „Risk and East Asia“. Duisburg.
 
23.05.2014
Central bank independence in times of high fiscal risk. Conference on Central Banks, Financial Stability and Legal Issues in East Asia. Ostasieninstitut, Ludwigshafen.
 
07.03.2014
日本企業のグローバル化はなぜ遅れているか? (Why are Japanese companies lacking behind in globalization?). Keidanren Seminar. Tokyo.
 
01.11.2013
How to exploit the strategic potential of CSR? International Association for Strategic Management. Chuo University, Tokyo.
 
03.10.2013
Why is entrepreneurial activity so low in Japan? A macro perspective. Akamon Entrepreneurship Club. Tokyo University, Tokyo.
 
24.05.2013
Japan’s new monetary policy. Some critical questions. Conference on Currency Cooperation in East Asia..
 
01.03.2013
Industry-Academia-Government Collaboration in Germany. Japan Society of Automotive Engineers (JSAE) Committee Meeting. Tokyo.
 

Kontakt

Curriculum vitae

Wissenschaftliche Ausbildung

  • Dez. 1996
    Habilitation und Venia Legendi für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Dez. 1990
    Promotion zum Dr. rer. pol. an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Nov. 1986
    Diplom im Fach Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln
  • 1983-1984
    Austauschstipendiat an der Sophia Universität, Tokyo
  • 1981–1986
    Studium der Volkswirtschaftslehre in Heidelberg und Köln

Berufliche Laufbahn

  • Seit Okt. 2014
    unbesoldete Beurlaubung, Direktor am Deutschen Institut für Japanstudien, Tokyo
  • April 2011 bis März 2012
    unbesoldete Beurlaubung zur Forschung und Lehre an der Graduate School of Business Science der Tsukuba Universität (Tokyo Campus)
  • Seit Nov. 1997
    Inhaber der Professur für Japanische Wirtschaft an der Fakultät für Betriebswirtschaft und am Japan-Zentrum (Fakultät für Kulturwissenschaften)
  • 1992 bis 1997
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Japanstudien, Tokyo, ab 1997 Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaften
  • 1989 bis 1992
    wissenschaftlicher Mitarbeiter der Monopolkommission
  • 1986 bis 1989
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatswissenschaftlichen Seminar der Universität zu Köln

Forschungsschwerpunkte

  • Japanese Economy / Management, Corporate Governance/Corporate Social Responsibility

Gastprofessuren und Fellowships

  • Honorary Fellow, White Rose East Asia Center, University of Sheffield, seit Januar 2006
  • Gastprofessur an der Graduate School of Business Sciences, University of Tsukuba, Tokyo, September 2012, März 2010, März 2009 und März 2008
  • Gastprofessur am Institute of Innovation Research, Hitotsubashi University, Tokyo, April 2006 bis September 2006
  • Shimomura Fellow am Research Institute of Capital Formation der Development Bank of Japan, März-April 2003
  • Gastprofessur an der Graduate School of Bussiness der Osaka City University, September 2002
  • Gastprofessur am Institute of Social Science, University of Tokyo, Dezember 2001 bis März 2002

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Mitglied im Deutsch-Japanischen Forum, Beratergremium der deutschen und japanischen Regierung
  • Mitglied des Vorstands des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises e.V. (DJW)

Herausgeberschaft

  • Seit 2010
    Mitglied der Editorial Board „Contemporary Japan“
  • Seit 2009
    Mitglied der Editorial Board „City, Culture and Society“
  • Seit 2001
    Mitglied der Editorial Board „Asian Business and Management”