Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Harald Fuess

Sozialgeschichte, Geschlechterforschung
Seit Juli 1995
(Wissenschaftliche Mitarbeiter, 1. Juli 1995 - 30. Juni 2000)

Sozialgeschichte


Anhand der Familienbeziehungen in Japan werden weibliche und männliche Geschlechtsrollen während des 19. und 20. Jahrhundert untersucht. Am Beispiel der historischen Entwicklung der Ehescheidung wird die Beziehung der Ehegatten zueinander innerhalb des gesetzlichen und sozialen Kontextes beschrieben. Die Beziehung von Eltern und Kindern steht im Vordergrund einer Studie über die Definition der „Modernen“ Vaterrolle.


Geschlechterforschung


Das Verhältnis von Staat und Feminismus im gegenwärtigen Japan wird am Beispiel der Reformbewegung für eine Änderung der Familiennamensregelung im japanischen BGB analysiert. Seit etwa Mitte der achtziger Jahre formierte sich ein Netzwerk von Rechtsanwältinnen, die zunehmend Anwaltsverbände, Politik, Bureaukratie und Öffentlichkeit beeinflußten und sich auch bei der Formulierung eines neuen Gesetzes in Beratungsgremien des Justizministeriums beteiligten. Der Reformprozeß selbst und die Ansichten zu Geschlechterrollen der an dem Reformprozeß beteiligten wesentlichen Gruppen und Personen sollen näher erläutert werden.

DIJ Projekte

Abgeschlossene DIJ Projekte

Gesellschaftlicher Wandel im Japan der Moderne - Staat, Familie, Individuum

Ausgewählte Publikationen

Bücher

1995
Divorce in Japan, 1800-1940. Harvard University Press.

Herausgeberschaft

1999
[Mit: Brüggemann, Ferdinand] Newsletter. DIJ Newsletter. Tokyo: iudicium Verlag.
1998
The Japanese Empire in East Asia and Its Postwar Legacy . Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien. München: iudicium Verlag. 253 S.
1997
[Mit: Meyer-Ohle, Hendrik] Japanstudien 9. Dienstleistung und Konsum in den 1990er Jahren. Japanstudien. München: iudicium Verlag. 405 S., geb.

Artikel

1999
Zwischen Strenge und Liebe - Das Vaterbild in Japan des frühen 20. Jahrhunderts
In: OAG (Hg.) Japans Kultur der Reformen. Tokyo:
1997
A Golden Age of Fatherhood? Parent-Child Relations in Japanese Historiography
In: Monumenta Nipponica Vol. 52, No. 3 (Herbst 1997)..
1997
[Mit: Meyer-Ohle, Hendrik] Konsum und Dienstleistung im Japan der 1990er Jahre. Einleitung
In: Fuess, Harald; Meyer-Ohle, Hendrik (Hg.) Japanstudien 9. Dienstleistung und Konsum in den 1990er Jahren. Japanstudien. München: iudicium Verlag. S. 15-23.
1997
Die japanische BGB-Reformkontroverse (1996): japanische Identität und die Rolle der Frau
In: Fuess, Harald; Meyer-Ohle, Hendrik (Hg.) Japanstudien 9. Dienstleistung und Konsum in den 1990er Jahren. Japanstudien. München: iudicium Verlag. S. 255-286.

Rezenzionen

1998
Neue Väter braucht das Land: Die Krise der Männlichkeit im Japan der neunziger Jahre
In: Blechinger, Verena; Legewie, Jochen (Hg.) Japanstudien 10. Japans neue Rolle in Asien. Japanstudien. München: iudicium Verlag. S.405-413.

Working Papers (Buch)

Vorträge

7. Dezember 1996
Discussant. DIJ History Workshop: The State on Postwar Japan.

14. Januar 1998
Philosophy and Practice of Fatherhood in Modern Japan. Philosophy and Practice of Fatherhood in Modern Japan.

29. Juni 2000
DIJ History Study Group Liquid Diplomacy: Germans and the Meiji Beer Industry, 1869-1949 2000-06-29. Liquid Diplomacy: Germans and the Meiji Beer Industry, 1869-1949.

Curriculum Vitae


1995 - 2000
Am Deutschen Institut für Japanstudien als wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt.

September 1993 bis August 1994
Stipendiat am Deutschen Institut für Japanstudien

1995
Ph.D. (Harvard)

1991
M.A. (Harvard)

September 1991 bis Juni 1992
"Teaching Fellow" an der Harvard-Universität

1986 bis 1991
Studium der Geschichtswissenschaft mit Schwerpunkt Modernes Japan an den Universitäten Princeton und Harvard sowie Sprach- und Forschungsaufenthalte in Japan an den Universitäten Sophia und Tokyo

1990
B.A. (Princeton)