Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Veranstaltungsort

IHK für Augsburg und Schwaben (Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg ),
Bartholomäus-Welser Raum I + II

Mitveranstalter

Deutsches Institut für Japanstudien, Tokyo, Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Augsburg und Schwaben

Anmeldung Info

Deutsch-Japanische Gesellschaft

in Augsburg und Schwaben e. V. (DJG)
c/o Industrie- und Handelskammer
für Augsburg und Schwaben
Geschäftsfeld International

Stettenstraße 1+3
86150 Augsburg


Fax-Nr.: (0821) 31 62-171
E-Mail: djg@augsburg.ihk.de


Anmeldeformular bitte hier herunterladen



Umbruch von Markt- und Industriestrukturen in Japan – Chancen für die deutsche Wirtschaft

9. Januar 2004

 Die anhaltende Konjunkturschwäche Japans schreckt viele deutsche Unternehmer von einem En-gagement auf dem japanischen Markt ab. Aber hinter jeder Krise verbirgt sich auch eine Chance:



  • Verkrustete Strukturen lösen sich auf, was ausländischen Unternehmen flexiblere Möglich-keiten zum Markteinstieg und für die Marktbearbeitung bietet. Zudem ist

  • Japan immer noch die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und erwirtschaftet alleine 60% des ostasiatischen Bruttoinlandsprodukts. Erste Frühindikatoren signalisierten jüngst, daß die Konjunktur in Japan wieder anziehen wird, aber auch ohne Aufschwung wird Japans Wirtschaftsleistung 2010 immer noch doppelt so hoch sein wie die Chinas.

  • Der japanische Markt ist ein hervorragendes Sprungbrett für Aktivitäten in ganz Asien.

Vorträge

13:00
Begrüßung

Hannelore Leimer, Präsidentin der Deutsch-Japanische Gesellschaft in Augsburg und Schwaben e. V. (DJG)

13:10
Grußwort

Yoichi Shimizu, Generalkonsul Japans in München


1. Vortragsrunde: Zutritt zum japanischen Markt

Moderation

Prof. Dr. Horst Hanusch, Ordinarius für Volkswirtschaftslehre,Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Augsburg

13:30
Japans Automobilzulieferindustrie im Wandel – Chancen für ausländiche Unternehmen

Andreas Moerke


Deutsches Institut für Japanstudien

13:55
Erfolg und Misserfolg in der Zusammenarbeit mit japanischen Unternehmen – Beispiele aus der Umwelttechnologie

Harald Dolles


Deutsches Institut für Japanstudien

14:20
Marktzugangschancen und -probleme deutscher mittelständischer Firmen in Japan

Armin Radzwill, BÖWE SYSTEC AG, Augsburg

14:45
Fragen und Diskussion

15:15
Kaffeepause


2. Vortragsrunde: Bearbeitung des japanischen Marktes

Moderation

Dr. Klaus-Norbert Münch, Akademischer Direktor, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Augsburg

16:00
Zwischen Sparsamkeit und Luxus – Neue Marketingkonzepte in der japanischen Konsumgüterindustrie

René Haak


Deutsches Institut für Japanstudien

16:25
Die japanische Wirtschaft entdeckt die Senioren: Jüngste Trends im Silbermarkt

Harald Conrad


Deutsches Institut für Japanstudien

16:50
Japanerfahrungen eines mittelständischen Unternehmens am Beispiel einer Produkteinführung (Schlankheitsdiät)

Michael Grandel, Dr. Grandel GmbH, Augsburg

17:15
Fragen und Diskussion

17:45
Schlusswort der Moderatoren

18:00
Stehempfang mit japanischem Imbiss