Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Download

Veranstaltungsort

Universität Mainz
FB Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Gebäude ReWi 1 (Welderweg 9)
Raum: 03/150 (3. Stock)


Zugang

Mitveranstalter

Deutsches Institut für Japanstudien (DIJ), Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JOGU), Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis (DJW)

Anmeldung Info

Anmeldungen bitte bis 24.10.2003 per Fax an

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
FB Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Allg. Bwl und Produktionswirtschaft Lehrstuhl Produktionswirtschaft Jakob-Welder-Weg 9
55128 Mainz
Fax: 06131-39-23005
E-Mail: produktionswirtschaft@uni-mainz.de
Oder online: www.djw.de

Weitere Informationen:
Dr. Rene Haak (in Japan) – keine Anmeldungen!
Tel.: +81-(0)3-3222-5077
Fax: +81-(0)3-3222-5420
E-Mail: haak@dijtokyo.org
oder
DJW: Tel.: 0211 – 4560 8381
E-Mail: info@djw.de



Management in Japan - Herausforderungen und Erfolgsfaktoren für deutsche Produktionsunternehmen in dynamischer Umwelt

30. Oktober 2003

Das unternehmerische Handeln in japanischen und deutschen Unternehmen wird nachhaltig durch die zunehmende Geschwindigkeit der Globalisierung geprägt. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung bietet der japanische Markt für deutsche Produktionsunternehmen vielfältige Herausforderungen und Chancen.

Im Rahmen der Vortragsveranstaltung an der Universität Mainz werden wesentliche Aspekte des deutschen Engagements in Japan mit Vertretern von Industrie und Wissenschaft eingehend diskutiert. Welche Strategien verfolgen deutsche Produktionsunternehmen im Konsumgüter- und Investitionsgüterbereich in Japan? Welchen Schwierigkeiten sehen sie sich gegenüber, und wo sehen sie ihre Chancen? Welches sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für ein unternehmerisches Engagement in Japan?

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Vortragsveranstaltung.

Vorträge

16.00
Grußworte

Grußworte

Prof. Dr. Karlheinz Sauernheimer, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Dekan FB Rechts- und Wirtschaftswiss.
Sadanobu Kusaoke (Botschaftsrat) Japanische Botschaft in Berlin

Moderation:

Prof. Dr. Klaus Bellmann, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 
Vorträge

Japanengagement - Perspektiven für deutsche Produktionsunternehmen

Shunzo Arai, JETRO München, Generaldirektor

Internationalisierungsstrategien deutscher Unternehmen – Japan als Wirtschaftsstandort

Prof. Dr. Ulrich Schüle, FH Mainz, Lehrstuhl Int. Business

Japans Konsumgütermärkte im Umbruch - Chancen und Risiken neuer Marketingkonzepte für deutsche Produktionsunternehmen

René Haak


Deutsches Institut für Japanstudien

 
Kaffeepause

Japan-Engagement – Herausforderungen für das HR Management – Ein Projekt der Bertelsmann-Stiftung

Prof. Dr. Wolfgang Dorow, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt an der Oder

Konsumgüterhersteller in Japan – Das Beispiel Wella

Carsten Fischer, President Wella Japan Co. Ltd.

HR-Management deutscher Produktionsunternehmen in Japan

Dr. Kerstin Teicher, Geschäftsführer DJW

Anpassungen vertikaler keiretsu-Strukturen in Japan - Chancen für deutsche Zulieferer?

Dr. Ute Roßmann, Universität Dresden

 
Podiumsdiskussion, Q&A