Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Susanne Brucksch

Principal Researcher
Sozialwissenschaften
Innovation Studies, Science & Technology Studies (STS)
Seit Juni 2016

brucksch@dijtokyo.org

Susanne Brucksch ist Principal Researcher am Deutschen Institut für Japanstudien (DIJ). Zuvor arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin. Daneben war sie 2016 als Gastwissenschaftlerin an der Waseda Universität und im November 2019 am Max-Planck-Institut (MPI) für Innovation und Wettbewerb in München. Der Fokus ihrer Forschung liegt auf „Technical Innovation and Research Collaboration in Japan: The Field of Biomedical Engineering“ and „Humans and Machines in Medical Context: Case Studies from Japan“. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit nimmt Susanne Brucksch das Amt der Beiratsvorsitzenden des DWIH Tokyo (Deutsches Wissenschafts- und Innovationshaus, seit 2019) wahr und ist als Vorstandsmitglied der VSJF e.V. (Deutsche Vereinigung für sozialwissenschaftliche Forschung in Japan, seit 2016) tätig. Dort fungiert sie auch als Ko-Leiterin der Fachgruppe „Technik“.

Weitere Informationen zu Publikationen im Themenbereich Gesundheit, Innovationen, Technik und Gesellschaft in Japan finden sich unter: https://dijtokyo.academia.edu/SusanneBrucksch.

Laufende DIJ Projekte

Biomedical Engineering in Japan: Technische Innovationen und Forschungskooperationen

Abgeschlossene DIJ Projekte

Aging in Japan: Domestic Healthcare Technologies in Place