Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien
Japanstudien 21

Details


2009, ISBN 978-3-89129-699-8, € 50,-, iudicium Verlag, München, 370 p. [Order]

Authors


Reviews

Franz, Edgar
Japanstudien 21 OAG Notizen 9/2010
pp. 43-44

Aspekte der Gerontokratie Japaninfo
japaninfo.at/news/buch_706-aspekte-der-gerontokratie

Japanstudien 21

Altern in Japan

Japanstudien 21

Der aktuelle Band der Japanstudien beschäftigt sich mit dem Thema „Altern in Japan“, einem Teilbereich des Schwerpunktthemas am Deutschen Institut für Japanstudien: „Herausforderungen des demographischen Wandels“. In diesem Band geht es jedoch nicht vorrangig darum, die Ergebnisse der am DIJ bearbeiteten Projekte vorzustellen. Viel mehr versteht sich der Band als eine Ergänzung mit einem erheblich erweiterten Themenspektrum, das zeigt, dass es kaum einen Lebensbereich gibt, der nicht durch die Alterung der japanischen Gesellschaft betroffen ist. Die in diesem Band versammelten Beiträge befassen sich nicht nur mit der Alterung Japans als gesamtgesellschaftlichem Problem, dem auf politischer, sozialer, wirtschaftlicher und technologischer Ebene begegnet wird, sondern machen auch das Leben der älteren Menschen selbst zum Gegenstand ihrer Untersuchung, um deren Handeln unter den sich wandelnden Lebensbedingungen aufzuzeigen. In vielen Beiträgen verdeutlicht sich, dass die Veränderungen nicht nur eine „Herausforderung“ darstellen, sondern auch Chancen bieten.

Content

Menkhaus, Heinrich
Kaiser, Andreas (Übersetzer): Das japanische Zivilgesetzbuch in deutscher Sprache
pp. 344-351

Tanaka, Hiromi
A Japanese Way of Life in Change: Marriage and Work in Woman’s and Men’s Lives
I. 田中亜紀子『満足できない女たちアラフォーはなにを求めているのか』Tanaka, Akiko: Manzoku dekinai onna-tachi. Arafō wa nani o motomete iru no ka [Women who can never be satisfied. What do women around 40 want?]
II. 山田昌弘・白河桃子『「婚活」時代』Yamada, Masahiro and Tōko Shirakawa: „Konkatsu“ jidai [The era of „marriage partner-hunting“]

pp. 351-359

Wagner,Cosima
Napier, Susan J.: From Impressionism to Anime. Japan as Fantasy and Fan Cult in the Mind of the West
pp.360-365

Weisgerber, Christian
伊藤公雄(編)『マンガの中の「他者」』Itō, Kimio (Hg.): Manga no naka no „tasha“ [Der „Fremde“ im Manga]
pp. 366-369

Godzik, Maren
Vorwort
pp.15-24

Godzik, Maren
Altern in Japan. Herausforderungen und Chancen
pp. 15-24

Ando, Junko
Ältere Menschen und das Vormundschaftsrecht für Volljährige in Japan
pp. 55-71

Popp, Julius; Wilhelm, Johannes H.
Altern und Suizidalität im heutigen Japan
pp. 73-93

Obinger, Julia
Zur Situation älterer Obdachloser in urbanen Räumen Japans: Ursachen, Überlebensstrategien und Hilfsmaßnahmen
pp. 95-124

Paulsen, Carolina
Arbeiten bis ins hohe Alter: Institutionelle und nicht-institutionelle Einflüsse auf das Erwerbsverhalten älterer Menschen in Japan
pp. 125-161

Haga, Kazue
Gründungsdynamik in alternden Gesellschaften – Das Beispiel Japan
pp. 163-196

Prieler, Michael; Kohlbacher, Florian; Hagiwara, Shigeru; Arima, Akie
Ältere Menschen in der japanischen Fernsehwerbung: Eine umfragebasierte und inhaltsanalytische Untersuchung
pp. 197-222

Moore, Katrina; Campbell, Ruth
Mastery with Age: The Appeal of the Traditional Arts to Senior Citizens in Contemporary Japan
pp. 223-251

Miller, Jill
Daring to Take On Female Roles: Japanese Male Retirees as Volunteer Carers
pp. 253-270

Wagner,Cosima
„Tele-Altenpflege“ und „Robotertherapie“: Leben mit Robotern als Vision und Realität für die alternde Gesellschaft Japans
pp. 271-298

Lippert,Stefan; Ammann, Thomas
Open Society, Closed Market? Japan’s Integration into the Global Economy and the Crisis of 2008–2009
pp. 301-333

Lützeler, Ralph
平山洋介『東京の果てに』Hirayama, Yōsuke: Tōkyō no hate ni [Tokyo an seinen Grenzen]
pp. 337-343

Oda, Akiko
Autonomy, Reciprocity and Communication in Older Spouse Relationships
pp. 25-53

DIJ Projects

Challenges of Demographic Change