Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Download

Veranstaltungsort

Deutsches Institut für Japanstudien
Jochi Kioizaka Bldg. 2F
7-1 Kioicho, Chiyoda-ku
Tokyo 102-0094, Japan
Tel: 03 – 3222 5198, Fax: 03 – 3222 5420


Zugang

Anmeldung Info

Attendance is free, but registration would be helpful:



International Workshop

International Migration in Global Governance: A Japanese Perspective

20. Januar 2009

Bei diesem Workshop wurden Aspekte einer neuen Zuwanderungspolitik nach Japan diskutiert. Reformen scheinen im Zuge des Rückgans der Erwerbsbevölkerung unumgänglich. Die Vortragenden betonten, dass das Recht auf soiale Partizipation Voraussetzung sei für die auch wirtschaftlich produktive Integration zugewanderter Arbeitskräauml;fte im Zielland. Takashi Kibe (International Christian University) unterstrich entsprechend die Notwendigkeit, dass der japanische Sozialstaat im Zusammenhang mit der Reform der Migrationspolitik umzustrukturieren ist. Gelungene Zuwanderungspolitik müsse sich an den international üblichen Normen von Zuwanderungskontrolle und Integrationspraxis orientieren, ergänzten Midori Okabe (Sophia University) und Stephen Nagy (Waseda University). Dennoch sollte jeder Staat Zuwanderungspolitik in Übereinstimmung mit seinen kulturellen Wurzeln gestalten. Diese spiegeln sich etwa im Verständnis des Bürgerkonzepts wider, wie Apichai Shipper (University of Southern California) hervorhob.

Vorträge

14.45 – 15.00
welcome address

Florian Coulmas, DIJ
Gabriele Vogt, DIJ

15.00 – 15.30
Three Worlds of Immigration Politics and Activism: Japan, the United States, and Sweden

Apichai Shipper, University of Southern California, Los Angeles

15.30– 16.00
An Open Migration Regime? A Reappraisal of the “Sovereignty” Debate and Recent Japanese Immigration Policy

Midori Okabe, Sophia University, Tokyo

16.00 – 16.45
comments & open floor discussion

Martin Pohl, German Embassy Tokyo

16.45 – 17.15
coffee break

17.15 – 17.45
Migration and Integration Policies in Japan

Takashi Kibe, International Christian University Tokyo

17.45 – 18.15
Migration and the Potential for International Cooperation in East Asia: A Comparative Examination of State Integration Policies in Japan and Korea

Stephen Nagy, Waseda University, Tokyo

18.15 – 19.00
comments & open floor discussion

Glenda Roberts, Waseda University, Tokyo

19.00
end of workshop

Verwandte Forschungsprojekte

Migration und Integration in Japan

Herausforderungen des demographischen Wandels