Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Migration und Integration in Japan

Projektlaufzeit: 2005-2009

Japan, eine der führenden Wirtschaftsmächte der Welt, müsste eigentlich ein attraktives Zielland für Arbeitsmigration sein. Doch der Anteil von Ausländern an der Erwerbsbevölkerung liegt bei gerade einmal 0,51% (Anteil von Ausländern an der Gesamtbevölkerung 1,69%) und ist damit im internationalen Vergleich äußerst niedrig. In diesen Zahlen spiegelt sich die als strikt geltende Zuwanderungspolitik Japans wider. Diese ruht seit Jahren auf den zwei Pfeilern „ausschließlich Migration von Hochqualifizierten“ und „ausschließlich temporäre Migration“. Der fortschreitende demographische Wandel jedoch initiierte einen Richtungswechsel in Japans Zuwanderungspolitik. So eröffnen etwa bilaterale Präferenzabkommen zwischen Japan und den Philippinen (2006) bzw. Indonesien (2007) einen Weg für Pflegemigration aus diesen Ländern nach Japan und den Langzeitaufenthalt der Arbeitsmigranten im Zielland. Nicht umsonst kommt dem Pflegesektor die Pionierrolle in Japans erneuerter Zuwanderungspolitik zu: Pflegedienstleistungen lassen die Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Arbeitsmarkt direkt erkennen, denn die Zahl der Alten und Pflegebedürftigen steigt stetig, während dem Sektor schon heute der Berufsnachwuchs fehlt.

Dieses Forschungsprojekt stellt die Frage nach den Einflüssen des demographischen Wandels auf die japanische Zuwanderungspolitik. Die verschiedenen Phasen des politischen Prozesses (agenda setting, policy formation, policy implementation) der Reform von Zuwanderungspolitik werden dazu anhand einer Governance-Studie auf multiplen Ebenen (international, national, lokal) beleuchtet.


Abgeschlossene Projekte

Zivilgesellschaft und Alterung in Japan

Events

11. März 2009
DIJ Social Science Study Group
Civil Society Activities and the Social Integration of Immigrants: Juxtaposing Beppu and Halle

25. Februar 2009
DIJ Social Science Study Group
Making Careers in the Occupational Niche: Chinese Students in Corporate Japan’s Transnational Business

20. Januar 2009
Workshops
International Migration in Global Governance: A Japanese Perspective

19. März 2008
DIJ Social Science Study Group
Intercultural Synergizers or Lost in Translation? American-Japanese Coworker Relations

12. November 2007
DIJ Business & Economics Study Group
Foreigners Sell: The Case of Japanese TV Commercials

23. Oktober 2007
Symposien und Konferenzen
Migration and Integration – Japan in a Comparative Perspective (Migration und Integration – Japan in vergleichender Perspektive)

4. Juni 2007
DIJ Social Science Study Group
“Natural Principles of Law?” Reformist Governors Redefine the Local Sphere

23. Mai 2007
DIJ Social Science Study Group
Multicultural Coexistence: Japanese Roadmaps to a more inclusive and pluralistic society?

12. April 2007
DIJ Forum
The Challenges of the Japanese Integration Policy

21. Februar 2007
DIJ Social Science Study Group
Migration and Citizenship in Japan

22. November 2006
DIJ History & Humanities Study Group
Communication with Foreigners in Japan: A Sociolinguistic Discussion (Kommunikation mit Ausländern in Japan: Eine soziolinguistische Betrachtung)

24. Mai 2006
DIJ Social Science Study Group
Coffee, Culture, and the Ethnicity of Migration (Kaffee, Kultur und die Ethnizität von Migration)

29. März 2006
DIJ Social Science Study Group
Japanese Americans living in Japan: national and ethnic identity formation in the ancestral homeland (Japanischstämmige Amerikaner in Japan: Formierung nationaler und ethnischer Identitäten im Land der Vorfahren)

Team

Gabriele Vogt Gabriele Vogt (bis März 2018)
Politikwissenschaft