Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien
DIJ Newsletter 64, Summer 2021

Einzelheiten

2021, Deutsches Institut für Japanstudien, Tokyo


Please subscribe to our DIJ Newsletter to stay informed about our research activities, events, and publications:

    Subscription:

    = required field

    DIJ Newsletter 64, Summer 2021

    DIJ Newsletter 64, Summer 2021

    DIJ Newsletter 64 (full version)

    Artikel

    Weber, Torsten
    Aktueller Begriff Bottakuri Danshaku

    Seit 2008 stellt der DIJ Newsletter neue Begriffe oder Redewendungen vor, die in jüngerer Zeit in der japanischen Öffentlichkeit aufgetaucht sind. Zu den bisherigen Schlagworten gehören u.a. イクメン (2010), 終活 (2011) und 今でしょ!(2013). In dieser Ausgabe stellen wir einen Spitznamen für den IOC-Präsidenten Thomas Bach vor, der in den sozialen Medien Japans zum Trend geworden ist.

    Die Olympischen Spiele in Tokyo sind in den vergangenen Wochen immer stärker auch in Japan in die Kritik geraten. Laut aktuellen Meinungsumfragen lehnt inzwischen eine klare Mehrheit die Spiele ab oder befürwortet eine erneute Verschiebung. In dieser öffentlichen Stimmung ist zunehmend auch der deutsche IOC-Präsident Thomas Bach zur Zielscheibe der Kritiker geworden. In einem US-Zeitungsartikel wurde er spöttisch als „Baron Von Ripper-off“ bezeichnet, der „die schlechte Angewohnheit hat, seine Gastgeber zu ruinieren, wie Royals auf Tour, die alle Weizengarben in der Provinz verzehren und Stoppeln zurücklassen.“ (Washington Post, 5. Mai 2021)

    Die japanische Übersetzung von „Baron Von Ripper-off“ als Bottakuri Danshaku ぼったくり男爵 (Abzocker-Baron) löste einen wahren Sturm in den sozialen Medien in Japan aus. Auch Printmedien, TV und Anti-Olympia-Demonstranten (siehe Foto) nutzen den Begriff, um das Gebaren Bachs und des IOC zu kritisieren. Bach hatte zuvor mehrfach betont, dass die Olympischen Spiele um jeden Pries stattfinden müssten und dafür eine vorgeblich besondere japanische Kultur der Widerstandsfähigkeit und des Durchhaltevermögens beschworen.

    Der Begriff setzt sich zusammen aus bottakuru (abzocken, über den Tisch ziehen) und danshaku (Baron). Auf Twitter wurde er schnell zum Trendwort. Einigen Olympia-Kritikern ging das Wortspiel offenbar nicht weit genug: sie wandelten die japanische Katakana-Umschreibung von Bachs Namen als Bahha バッハ um in Bakka バッカ (umgangssprachlich für Idiot oder auf etwas fixiert sein).

    Für weitere Informationen zu Olympia in Tokyo besuchen Sie bitte unsere Sonderprojektseite ‚Tokyo Olympics‘, wo Sie auch unsere open access-Publikation Japan Through the Lens of the Tokyo Olympics (Routledge 2020) herunterladen können.