Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Deutsches Institut für Japanstudien

Wir sind ein deutsches Forschungsinstitut mit Sitz in Tokyo. Unsere Forschung befasst sich mit dem modernen Japan im globalen Kontext.

Mehr Infos

Veranstaltungen und Aktivitäten

Andere
Events

Das DIJ auf der diesjährigen ICAS 11


Bei der diesjährigen ICAS 11 Konferenz in Leiden war das DIJ mit drei Vorträgen präsent von Barbara Holthus, Hanno Jentzsch und Nora Kottmann. Darüberhinaus hatte die Max Weber Stiftung einen Informationsstand, auf dem das DIJ auch mit diversen Publikationen und Informationen vertreten war.

Für einen ausführlichen Bericht dazu, siehe hier.

Andere
Events

The DIJ travels to the ICAS conference in Leiden

The DIJ travels to Leiden. The ICAS conference is held July 10 to 15 in Leiden, the Netherlands. More than 2000 scholars are expected to present their research.

The DIJ is represented through Barbara Holthus, Hanno Jentzsch and Nora Kottmann. Nora is the organizer of the panel on (No) Sex in the City, in which she and Barbara present their research. Hanno will present his paper on Governing the Man-Made Disaster – Revitalizing Local Governance in Japan’s Peripheries.

Detailed information on the breadth of the DIJ research activities and publications is available at the Max Weber Foundation exhibition table in the book exhibit hall. Please come see us there!

Looking forward to seeing many of you in Leiden!

Andere

ORF Interviews: „Olympia 2020: Das Abenteuer Tokio“


Das DIJ wurde für den Bericht „Olympia 2020: Das Abenteuer Tokio“ in der ORF-Sendung „Sport am Sonntag“ (Erstausstrahlung: 16.06.2019, 18 Uhr im ORF) interviewt.

Die ganze Sendung können Sie sich in der Mediathek des Österreichischen Rundfunks ansehen (Zugriff nur aus Österreich möglich).

Das DIJ arbeitet momentan an einem Buch, welches eine große Bandbreite an Themen im Zusammenhang mit den Tokyo Olympics abdecken wird. Der Arbeitstitel lautet „Japan through the lens of the Tokyo Olympics“. Das Buch wird im Januar 2020 bei Palgrave erschienen.

Andere

Partner bei EU-Projekt: „ACCESS – Supporting Digital Literacy and Appropriation of ICT by Older People“

Das DIJ Tokyo ist Partner in dem von Professor Claudia Müller an der Universität Siegen koordinierten multidisziplinären und transnationalen EU-Projekt „ACCESS – Supporting Digital Literacy and Approriation of ICT by Older People“. Ziele sind die Erforschung und Evaluierung von Lernmöglichkeiten, mit denen speziell ältere Menschen mit dem Umgang mit modernen ICT-Lösungen vertraut gemacht werden können, die mehr Selbständigkeit, eine bessere soziale Teilhabe und insgesamt eine Verbesserung der Lebensqualität versprechen. Das DIJ zeichnet sich in dem Projekt für den Japanteil verantwortlich.

Andere

Memorandum of Understanding mit Institut français de recherche sur le Japon à la Maison franco-japonaise

Das DIJ Tokyo und das Institut français de recherche sur le Japon à la Maison franco-japonaise haben ein Memorandum of Understanding abgeschlossen, in welchem sie einen engeren Austausch auf dem Gebiet der sozial- und geisteswissenschaftlichen Japanforschung vereinbaren. Damit sollen insbesondere auch die Potenziale bei der Zusammenarbeit in der Forschung und bei wissenschaftlichen Veranstaltungen weiter ausgeschöpft werden.

Andere
Events

Report on the Transregional Academy „Infrastructures, Regions and Urbanizations“

The Berlin-based Forum Transregionale Studien and the Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland had invited 18 doctoral and postdoctoral scholars from the humanities and social sciences to attend a Transregional Academy convened at the National University of Singapore (NUS) on the topic of “Infrastructures, Regions and Urbanizations”. The Academy was chaired by Weiqiang Lin and James D. Sidaway (National University of Singapore), Franz Waldenberger (Deutsches Institut für Japanstudien, Tokyo) and Simone Lässig (Deutsches Historisches Institut Washington). It was arranged in cooperation with the Asia Research Institute and its director Jonathan Rigg as well as the Max Weber Foundation Research Group on Borders, Mobility and New Infrastructures at NUS.

Read the full report by Franz Waldenberger

Andere

Join the DIJ as Post-Doctoral Research Fellow

We are seeking applicants to fill a project position planned to start on 1 March 2019 for a Post-Doctoral Research Fellow.

The position will form part of the project “Streams of Knowledge: Processes of Entanglement and Disentanglement in the Pacific Area.” This is a joint project carried out in cooperation with the German Historical Institutes in Moscow and Washington, their branch offices in Vladivostok and Berkeley, and the MWS Research Group at the National University of Singapore.

Andere
Events

Monumenta Nipponica 80th Anniversary Symposium: Roundtable

Deputy Director Barbara Holthus introduces the DIJ at the Monumenta Nipponica 80th Anniversary Symposium:

The event’s full video playlist is available on YouTube.

Nächste Veranstaltungen

17. September 2019
  • attn Symposien und Konferenzen
    09:00 ~ 18:00

    The Politics of Migration in Japan

18. September 2019
  • DIJ Social Science Study Group
    18:30 ~ 20:30

    Shrinking but Happy? Investigating the Interplay of Social and Individual-Level Predictors of Well-Being in Rural Japanese Communities

19. September 2019
  • DIJ Forum
    18:30 ~ 20:30

    Renewable Energy in Germany and Japan - Prospects for the Citizen Energy Movement

26. September 2019
  • Symposien und Konferenzen
    ~ whole day event ~

    Citizen Science in the Digital Age

4. Oktober 2019
  • DIJ Forum
    18:30 ~ 20:30

    Universities in the Digital Age

Projekt: Tokyo Olympics

„Japan through the lens of the Tokyo Olympics“

Weitere Informationen finden Sie auf unserer → Projektseite.

Monographienreihe

Die Monographien des DIJ sind ab sofort
Open Access Open Access.

Downloads sind direkt hier verfügbar:
→ DIJ Monographien.

Bitte beachten Sie: Ausgaben sind ein Jahr nach der Erstveröffentlichung als Open Access verfügbar.

Join Us!

Das Institut sucht zu Beginn des Jahres 2020 eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter (PDF, 68 KB).

DIJ 30th Anniversary

Anniversary Event

In October 2018 we celebrated the DIJ’s foundation 30 years ago — with lots of inspiring speeches and fruitful conversations.

→ Event page

Anniversary Booklet

„30 Years Interdisciplinary Research on Site. 1988 – 2018“

Our anniversary booklet gives an overview of the past 30 years here at the DIJ.
Available for download now!

→ Publication page

Call for Papers

Contemporary Japan
Ausgabe 32, Nr. 2
bis 1. August 2019

Contemporary Japan
Special Issue
bis 31. Juli 2019

Exlibris

DIJ Monographien, Volume 62

DIJ Monographien, Volume 62

„Parental well-being. Satisfaction with work, family life, and family policy in Germany and Japan“
— by Barbara Holthus and Hans Bertram

Twitter|@dij_tokyo

DIJ Tokyo's Twitter avatar
DIJ Tokyo
@dij_tokyo

New issue of Contemporary Japan 31(2): t.co/myRW7RSf47 Featuring a Special Section on emotions and affect i… t.co/d7djtDFlAB

DIJ Tokyo's Twitter avatar
DIJ Tokyo
@dij_tokyo

Upcoming! 💡🔜 #DIJForum: "Universities in the Digital Age" 👤 Speakers: Bernd Huber, President of @LMU_Muenchen Mi… t.co/lE9oVH5Ijk

DIJ Tokyo's Twitter avatar
DIJ Tokyo
@dij_tokyo

New CJ article on the Role of Emotions in Converting into Right-Wing Citizens by Yuki Asahina… t.co/oWrEpujZLR

 


 
 
max-weber-stiftung-logo