Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Deutsch-japanische Beziehungen

 Das Projekt untersucht die deutsch-japanischen Beziehungen in Vergangenheit und Gegenwart. Es soll theorie- und methodenbewußt auf empirischer Grundlage einen problemorientierten Überblick über die Entwicklung der Beziehungen der beiden Länder in Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft geben, ohne sich im Detaildickicht zu verfangen. Diese Prämisse bedeutet zugleich, sich den spezifischen Blickwinkeln, Gegenständen und Ansätzen bewußt zu sein, mit denen Geschichte dargestellt wurde und wird. Alltagsgeschichte und Geschichte aus der Perspektive herrschender Eliten, Geschichte von unten und Geschichte von oben, müssen historiographisch nicht als Gegensätze behandelt werden, sondern können im logischen Zusammenhang ohne zwanghafte Verklammerung als Einheit dargestellt werden. Das gilt auch für die sogenannte konventionelle politische Geschichte und die sogenannte moderne Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Der Blick auf gesamtgesellschaftliche Machtstrukturen läßt genügend Raum für soziokulturelle Kontexte von mikrohistorischen Lebenswelten zu. Systemtheorie, Modernisierungstheorie und Klassentheorie sind mitnichten theoretisch überwunden. Essentialismus, Relativismus und Historismus feiern mit und ohne „Neo-“ regelmäßig fröhliche Urstände. Im Rahmen einer Untersuchung der deutsch-japanischen Beziehungen sind reale Beziehungen in Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft kategorial von Japan- und Deutschlandbildern zu trennen.

Personal

Ehemalige Mitarbeiter

Matthias Koch Matthias Koch
(Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Deutschland-Japan-Vergleiche, deutsch-japanische Beziehungen)
Leitung Deutsch-japanische Beziehungen und Vergleiche

Ausgewählte Publikationen

Herausgeberschaft

2006
[Koch, Matthias; Conrad, Sebastian] Johannes Justus Rein. Briefe eines deutschen Geographen aus Japan 1873-1875ドイツ地理学者ヨハネス・ユストゥス・ライン。日本からの手紙1873-1875年 . Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien. München: iudicium Verlag. 423 S., Hardcover
2002
[Krebs, Gerhard] Japan und Preußen . Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien. München: iudicium Verlag. 356 S.
2002
Changing Attitudes towards Gender Equality in Japan and Germany. Japan und Europa. Historische Beziehungen und vergleichende Studien. Munich: iudicium Verlag. 148 p., kt.
1994
[Krebs, Gerhard; Bernd Martin] Formierung und Fall der Achse Berlin-Tōkyō. Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien. München: iudicium Verlag. 256 S., geb.
1990
[ドイツ-日本研究所、サントリー美術館、横浜開港資料館、長崎県立美術博物館] ドイツ人の見た元禄時代-ケンペル展 (Engelbert Kämpfer - Ein Deutscher sieht das Japan der Genroku-Periode). Ausstellungskataloge. Tokyo: Deutsches Institut für Japanstudien. 165 S.

Events

18. Mai 2005
Sonstige Veranstaltungen
Der Russisch-Japanische Krieg 1904/05 im Spiegel deutscher Bilderbogen

27. Oktober 1997
Symposien und Konferenzen
Aging and Social Policy - A German-Japanese Comparison [Altern und Pflegepolitik - ein deutsch-japanischer Vergleich]

28. April 1995
Symposien und Konferenzen
Wertewandel in Industrienationen: Ein Vergleich Deutschland, Japan und Osteuropa

5. April 1995
Symposien und Konferenzen
1945 in Europe and Asia - Reconsidering the End of Word War II and the Change of the World Order