Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Research Overview

Local Issues Take Stage – Culture and Community Revitalization:


English, PDF (1,9 MB)

Regionalfragen auf der Bühne – Sozial engagiertes und Applied Theater in Japans Regionen

In den letzten Jahren gewinnen Regionaltheater und Community Theater in der öffentlichen Wahrnehmung zunehmend an Bedeutung. Wie der Boom regionaler Kunst- und Theaterfestivals zeigt, ist die bisherige Fokussierung auf die Kulturszene Tokyos im Begriff, sich zugunsten der Regionen allmählich zu relativieren. Eine wachsende Zahl renommierter japanischer Theaterautoren, Regisseure und Produzenten unterschiedlicher Generationen wendet sich neuerdings der Peripherie und ihren Herausforderungen zu, um den Menschen vor Ort und ihren Anliegen eine Stimme zu geben. Mein Projekt untersucht, wie die vielfältigen Risiken aber auch die Chancen der japanischen Peripherie in regionalen Kultur- und Theaterproduktionen repräsentiert und verhandelt werden. Es basiert auf aktuellen Konzepten von Theater als Raum für den Austausch kollektiver und individueller Erfahrung, sozialer Debatten und Diskursbildung. Entsprechend soll meine Studie nicht nur die ästhetische Dimension ausgewählter Theaterprojekte erforschen, sondern ebenso dessen soziale und politische Perspektiven analysieren. In Form qualitativer Fallstudien in unterschiedlichen japanischen Regionen soll die Kooperation und Interaktion zwischen Theaterleuten und den jeweiligen Gemeindemitgliedern und/oder Kulturinstitutionen detailliert untersucht werden. Wie gestaltet sich diese konkret? Welche Themen werden verhandelt und wie künstlerisch umgesetzt? Welche Effekte lassen sich kurz- und mittelfristig auf individueller Ebene oder der Ebene der Gemeinden festmachen? Wie wird die Zusammenarbeit und deren Ergebnisse von lokalen und nicht-lokalen Akteuren bewertet? Die Fragen, die von den zu untersuchenden Theaterproduktionen thematisiert werden, verweisen auf aktuelle Probleme, die über Japan hinaus für viele Länder relevant sind. Der künstlerische Umgang mit den sozialen Herausforderungen der japanischen Regionen kann damit auch als Rollenmodell für andere Kontexte diskutiert werden.

Personal

Barbara Geilhorn Barbara Geilhorn
(Japanologie/Kunstgeschichte/Neuere Deutsche Literatur)

Verwandte Forschungsprojekte oder -programme

Die Zukunft der Gemeinden in Japans Regionen - Risiken und Chancen angesichts vielfältiger Herausforderungen