Deutsches Institut für Japanstudien nav lang search
日本語EnglishDeutsch
Deutsches Institut für Japanstudien

Kazue Haga

Kazue Haga
Wirtschaftswissenschaften
Seit Mai 2013
(Wissenschaftliche Mitarbeiter, 1. Mai 2013 - 30. April 2016)

haga@dijtokyo.org

Dr. Kazue Haga ist seit Mai 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am DIJ.
Im August 2012 promovierte sie im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg zum Thema „Innovations- und Evolutionsdynamik in demographisch alternden Gesellschaften“. Ihr erstes Studium absolvierte sie an der Tokyo University of Foreign Studies in Sprachwissenschaft. An der Universität Marburg schloss sie 2006 ein zweites in Volkswirtschaftslehre ab. Berufserfahrung sammelte sie sowohl in der freien Wirtschaft (Canon 1990-2001 in Tokyo und 2007-2008 in Gießen) als auch in der Wissenschaft (2011-2013 im Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Universität Marburg). Ihr Forschungsinteresse erstreckt sich vom demographischem Wandel, Innovation, Unternehmertum bis zu Wirtschaftsentwicklung. Sie wird die beiden Forschungsschwerpunkte „Demographischer Wandel“ sowie „Glück und Unglück in Japan“ unterstützen.

DIJ Projekte

Abgeschlossene DIJ Projekte

Unternehmertum und Erwerbstätigkeit in demographisch alternden Gesellschaften

Herausforderungen des demographischen Wandels

Mitgliedschaften

Ausgewählte Publikationen

Artikel

2015
Innovationsstrategien von regionalen Unternehmen zur nachhaltigen Entwicklung eines Standorts mit vielen alten Einwohnern: Fallstudie von Kamikatsu in der Präfektur Tokushima
In: JFBS-Annual Book 2015 "Stainability and Strategy". S. 248-271.
2015
Innovation and entrepreneurship in aging societies: theoretical reflection and a case study from Kamikatsu, Japan
In: Journal of Innovation Economics and Management. No.18. S. 119-141.
2012
Unternehmertum, Netzwerke und Demographie: Drei Fallstudien aus Japan
In: Fakultät für Ostasienwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum (Hg.) Bochumer Jahrbuch zur Ostasienforschung. 35 (2011). S. 151-177.
2009
Gründungsdynamik in alternden Gesellschaften – Das Beispiel Japan
In: Godzik, Maren (Hg.) Japanstudien 21. Altern in Japan. Japanstudien. München: iudicium Verlag. S. 163-196.
2008
[Mit: Röpke, Jochen] Wie lernen Unternehmer „evolutorisch“? Von unbewußter Inkompetenz zu unbewußter Fähigkeit
In: Ebner, Alexander; Heine, Klaus; Schnellenbach, Jan (Hg.) Innovation zwischen Markt und Staat. Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft. S. 41- 66.

Weitere Artikel

2014
生涯現役”という働き方―ドイツから得られるヒント― [Rat aus Deutschland zu "lebenslanger Beschäftigung"]
In: 人間会議 2014夏 [ningenkaigi summer 2014]. S. 157-161.

Lehre

Wintersemester 2015/16
ドイツの経済II
Abteilung für Deutsche Studien, Fachbereich Fremdsprachliche Philologien, Sophia-Universität

Sommersemester 2015
ドイツの経済I [Wirtschaft Deutschlands I]
Abteilung für Deutsche Studien, Fachbereich Fremdsprachliche Philologien, Sophia-Universität

Sommersemester 2012
Dimensionen des „unternehmerischen“ Handelns in Systemen unterschiedlicher Lebensspannen
Institut für Erziehungswissenschaft, Philipps-Universität Marburg

Sommersemester 2012
Lernen für ein langes Leben (mit Prof. Dr. Jochen Röpke zusammen)
Institut für Wirtschaftswissenschaften, Philipps-Universität Marburg

Wintersemester 2011/12
Demographischer Wandel, alternde Gesellschaften und Innovationsdynamik in interdisziplinärer und international vergleichender Perspektive
Institut für Erziehungswissenschaft, Philipps-Universität Marburg

Sommersemester 2011
Zukunftsgestaltung als gesellschaftliches, politisches, kulturelles und pädagogisches Projekt – Hebelpunkte gesellschaftlicher Transformation und Innovation (Lehrassistentur)
Institut für Erziehungswissenschaft, Philipps-Universität Marburg

Wintersemester 2008/09
Unternehmerisches Zeit- und Selbstmanagement (mit Prof. Dr. Jochen Röpke zusammen)
Lehre im Projekt „Pre-Seed-Beratung und Betreuung akademischer Spin-Offs“, gefördert vom Land Hessen und der Europäischen Union, durchführende Institution: Marburger Förderzentrum für Existenzgründer aus der Universität, Marburg

Wintersemester 2012/13
Lücke zwischen Wissen und Tun (Knowing-doing-Gap) sowie ihre Überwindung
Institut für Erziehungswissenschaft, Philipps-Universität Marburg

Vorträge

25. Februar 2016
Wirtschaft, Studium und Studenten in Deutschland - Beobachtungen in einer Lehrveranstaltung der Deutschen Abteilung der Sophia-University. AG Interkulturelle Studien des Rikkyo Second Stage College (RSSC), Rikkyo University, Tokyo.

21. Februar 2016
Roles of universities regarding transferring of knowledge and entrepreneurial education in older age: Case study Rikkyo Second Stage College (Poster session). Memorial Symposium for the Establishment of the Active Aging Research Hub (Kaarb), Kobe University, Kobe.

26. November 2015
Soziale Systeme und Selbst: Wahrnehmung und Tun. Problementdeckung und -lösung. Lecture series “basics for second stage”, Rikkyo University, Tokyo.

25. Oktober 2015
健康と経営を結びつけるコーディネート機能としてのアントレプレナーシップ: CKTSの観点から見るデータヘルスの革新性. Annual Meeting of the Society for Applied Gerontology – Japan, Schönbach Sabo, Tokyo.

12. November 2015
Entrepreneurship, new Combinations and Enterprises with Social Effects: Creative Responses to Demographic Change. Risks and Opportunities in Japan: Local Communities Confronting Demographic Change and Climate Change.

10. Oktober 2015
Sustainable Regional Economy and Entrepreneur as Function which is Responsible for Risk of a New Enterprise. 13th Meeting of German-Japanese Society for Social Sciences "Trust and Risks in Changing Societies", German Institute for Japanese Studies (DIJ), Tokyo.

18. September 2015
Orte zum Lernen für eine lange Erwerbstätigkeit: verschiedene Varianten anhand von experimentellen Versuchen in Japan. Gemeinsame Jahrestagung der Sektion III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) "Lebensorte. Raum als Kontext des Alterns", Mannheim.

28. März 2015
持続可能な 地域づくりと企業ビジネス:地域企業のソーシャル・アントレプレナーシップ [Nachhaltige Entwicklung der Regionen und sozialer Unternehmertum]. ビジネスモデル 学会2015年春季大会 [Frühlingstagung der Business Model Association], Universität Tokio, Hongo-Campus, Tokio.

21. März 2015
高齢化が進む地域の経済とテクノロジー(ポスター セッション)[German economiy I][Economy in demographically aging regions and its linkage with technologies (Posterpr session)]. 第19回進化経済学会北海道大会 [19. Jahrestagung der Japan Association for Evolutionary Economics], Otaru University of Commerce.Otaru.

15. Januar 2015
学び続けるセカンドステージ 経済学からのヒューマン なヒント [Lernen in der "zweiten Lebensphase". Implikationen von Wirtschaftswissenschaften]. 立教セカンドステージ大学リレー講義 [RSSC-Ringvorlesung "Grundlage der 2. Lebensphase"], Rikkyo-Universität, Tokio.

11. November 2014
外から見た日本。高齢社会先進国Japan [Was halten andere Länder von Japan als demographisch ältestes Land?]. プラチナ社会研究会 セカンドキャリア分科会 [Platinum Society Initiative: Second Career-Workshop], Mitsubishi Research Institute, Tokyo.

11. November 2014
ブルーゾーン [Blue Zones]. プラチナ社会研究会 セカンドキャリア分科会 [Platinum Society Initiative: Second Career-Workshop], Mitsubishi Research Institute, Tokyo.

3. Oktober 2014
Innovation and entrepreneurship in aging societies: theoretical reflection and a case study from Japan, city of Kamikatsu. Innovation Forum VI 2014 "Crisis, innovation and transition", Paris.

27. September 2014
Ältere Menschen und Katastrophen: Was für Unterstützungen helfen ihnen wirklich?. Gerontologie und Geriatrie Kongress 2014 "Stress und Altern – Chancen und Risiken", Halle (Saale).

18. September 2014
高齢化が進む地域の持続可能性と戦略:徳島県上勝町. 企業と社会フォーラム第 4回年次大会 [4. Jahrestagung des Japan Forum of Business and Society], Waseda-Universität, Tokio.

26. März 2014
Vital im Alter: Kommunen im demographischen Wandel. Vortragsreihe der OAG Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, Tokio.

15. März 2014
新しいシニア活用モデルの考察 三菱総合研究所プラチナ社会研究会と立教セカ ンドステージ大学の協働事例~日独比較から見えてくるもの~. Frühlingstagung der Business Model Association, University of Tokyo, Hongo Campus, Tokio.

10. Dezember 2013
進化、発展、エイジングと経済学 [Evolution, Entwicklung, Altern und Ökonomie]. , Graduate School of Human Development and Environment of Kobe University. Kobe.

9. November 2013
セカンドステージ開拓へのチャレンジへ、シニアの持つ可能性の検討-ケースス タディ 立教セカンドステージ大学-[Erschließung der zweiten Lebensphase. Potiential von Senioren: Fallstudie des Rikkyo Second Stage College]. 8. Jahrestagung der Society for Applied Gerontology – Japan, Sapporo Medical University, Sapporo.

20. September 2013
Entwicklungsdynamik durch Unternehmertum im hohen Alter: Fallstudien aus Japan. Gemeinsame Jahrestagung der Sektion III: Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie und der Sektion IV: Soziale Gerontologie und Altenarbeit der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) "Alter(n) lernen", Ulm.

13. September 2013
Gesundheit durch Arbeiten — Potential demographischen Wandels. Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern, München.

25. April 2013
Innovation durch Altern – Wie kann ich als mittelständischer Unternehmer zukunftsfähig bleiben?. Werkhof-Gespräche 2013 – Zukunftsforum „Menschen machen Märkte“, Werkhof‘07. Kirchhain-Großseelheim.

1. März 2013
Lernen für Entwicklungsdynamik in alternden Gesellschaften – Wie gestaltet sich Ko-Lernen im Entwicklungsprozess in alternden Gesellschaften? (Posterpräsentation). Jahrestagung der Kommission Organisationspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Organisation und das Neue“, Marburg.

24. November 2012
Innovationsdynamik in alternden Gesellschaften: Fallstudien aus Japan. Jahrestagung der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung, Thema "Japan and Southeast Asia", Weingarten.

14. September 2012
Entwicklungsdynamik in alternden Gesellschaften (Posterpräsentation). Gemeinsamer Gerontologie- und Geriatriekongress 2012, Alternsforschung: Transnational and translational, Bonn.

Curriculum Vitae


Seit Mai 2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Japanstudien

2011-2012
Wissenschaftliche Hilfskraft m. A. an der Professur für gesellschaftliche, politische und kulturelle Rahmenbedingungen von Bildung und Erziehung (AG Innovation, Organisation, Netzwerke) am Institut für Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg

2008-2009
Freie Mitarbeiterin bei Mafex (Marburger Förderzentrum für Existenzgründer aus der Universität), Marburg

2007-2012
Promotion im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. Dissertationstitel „Innovations- und Evolutionsdynamik in demographisch alternden Gesellschaften“

2007-2008
Projektkoordinatorin, Canon Giessen GmbH, Gießen

2001-2006
Studium der Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg, Abschluss als Diplom-Volkswirtin

1990-2001
Projektkoordinatorin im Produktbereich in mehreren Arbeitsbereichen bei Canon Inc., Tokyo (1991-1994 bei Canon Giessen GmbH, Gießen)

1985-1989
Studium der Linguistik an der Deutschen Abteilung der Staatlichen Fremdsprachen-Hochschule Tokyo, Abschluss als B.A